Die Grillkohle

Schätzungen zufolge importiert Deutschland etwa 98% seiner Holzkohle, das entspricht etwa 243.000 Tonnen. Der größte Teil kommt aus Polen (24%, 59.000 Tonnen), Paraguay (18%, 44.000 Tonnen) und Litauen (13%, 31.000 Tonnen). Gerade die Kohle aus den Schwellen- und Entwicklungsländern ist problematisch: Bei der Waldrodung für Plantagen oder Viehzucht entsteht Tropenholz als Nebenprodukt, welches oft illegal geschlagen wurde. Wir denken, das muss nicht sein!